Qualifikationsphase

Vier Semester - Q1 bis Q4 -

Pflichtfächer der Q-Phase sind Deutsch, Englisch, Historisch- politische Bildung (Geschichte ab Q-Phase 2018), Mathematik und Biologie. Neben diesen Pflichtfächern müssen Studierende in der Q-Phase ein Wahlfach belegen. Am Abendgymnasium können WiSo (PoWi ab Q-Phase 2018) oder Französisch gewählt werden. Andere Fächer können unter ggf. im Nachmittagsunterricht am Hessenkolleg belegt werden. Zusätzlich müssen weitere Wahlpflichtfächer im Umfang von 10 Wochenstunden (HK) bzw. 3 Wochenstunden (AG) belegt werden. Das Kursangebot wird im Rahmen der gegebenen Möglichkeiten unter Berücksichtigung Ihrer Wünsche zusammengestellt.

Am Ende von Q3 entscheidet sich die oder der Studierende, welche Fächer als Leistungs- bzw. Grundkurs angerechnet werden sollen.

Die Qualifikationsphase umfasst vier Semester (Q1 bis Q4) und wird nach dem Modell „5 mal 4” organisiert. Das bedeutet, dass Sie (mindestens) fünf vierstündige Fächer als Kernfächer und weitere zwei- oder dreistündige Kurse als Wahlfächer belegen müssen. Insgesamt müssen Sie  am AG mindestens 25-26 Stunden pro Woche belegen. Aus den vierstündigen Fächern wählen Sie am Ende des zweiten Semesters der Qualifikationsphase (Q2) zwei Leistungsfächer.  Diese sind in jedem Falle Gegenstand der schriftlichen Abiturprüfung, die am Ende der Qualifikationsphase durchgeführt wird. Am AG wählen Sie i. d. R. zwischen Politik und Wirtschaft (4-stdg.) und Französisch (3-stdg.). Am Hessenkolleg stehen Chemie (4-stdg.), Biologie (4-stdg.), Darstellendes Spiel (2-stdg.), Französisch (3-stdg.), Physik (3-stdg.), Politik und Wirtschaft (2-stdg.), Spanisch (2-stdg.), Sport (2-stdg.), Kunst (2-stdg.) und Erdkunde (2-stdg.) zur Wahl. Diese Fächer können auch von Studierenden des Abendgymnasiums belegt werden.